Samstag, August 05, 2006

Fischweiber und Fragen, die keiner stellt. - Ufa

(Ufa, 05./06.08.06) Entspricht das der Political Correctness "Fischweiber" zu sagen? Klar doch, hat selbst Bert Brecht den Streit der zwei Koeniginnen in Schiller's Maria Stuart zu einem Streitgespraech zwischen Fischweibern umgeschrieben. Also dann...

Wie sind die Fischweiber an der M7 nach Ufa? Danja und ihre Kolleginnen (Kaffee- und Kuchenweiber, Honigweiber, etc.) sind lustig.


Wie sehen die Strassen in Russland aus? Nicht so schlecht, wie man vielleicht vermuten wuerde, aber doch mit viel Vorsicht zu geniessen. Haeufig wird gebaut; der gelbe Bagger auf dem Bild hatte uebrigens ein Duisburger Kennzeichen.

Wie sind die sanitaeren Anlagen entlang der Strecke? Naturbelassen oder rus(s)tikal, Detailaufnahmen verbieten sich aus Diskretionsgruenden.

Gibt es - abgesehen von den Farben - einen weiteren Zusammenhang? No comment!

Wo stellt man das Motorrad nach einer Tagesetappe ab? An einem sicheren Ort; hier in dem ehemaligen Ballsaal des Hotels Russia in Ufa. Eigentlich haette ich es auch mit aufs Zimmer nehmen koennen.

Wie kommt man anschliessend in die Stadtmitte? Natuerlich mit modernen oeffentlichen Verkehrsmitteln.


Und was kann man dort sehen? Markthalle & Wochenmarkt, Hund & Katz', Bimmelbahn & Schrankenwaerterin.




Edgar Hauster

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hello again aus dem mittlerweile verregnetes Bukarest!
Wenn ich richtig gerechnet habe, habt Ihr bereits fast die halbe Strecke nach Shanghai absolviert. Habt Ihr bereits eine Vorstellung, wann Ihr Shanghai erreichen könnt? Übrigens, der Straßenmarkt in Ufa scheint einen gepflegteren Eindruck als die rumänischen zu machen.. Sprechen die Leute auch ein weinig Englisch oder Deutsch?

Viel Spaß und weiterhin gute Fahrt!

Adrian

Detlef hat gesagt…

Hallo ihr zwei.Erstmal respekt für die ersten 4415 km.Viele km in wenig zeit.Mit der Ural wärt ihr jetzt warscheinlich kurz hinter Berlin :-) . Ich hoffe dein Mopped hatte einen Helm auf im Ballsaal. Aber jetzt weiß ich auch wieder wo ich meinen Bagger abgestellt habe.(liebe grüße aus Duisburg)!!! Ich muß euch ein Lob aussprechen für eure Reiseseite. Ist wirklich super geworden. Sehr gelungene Bilder von Land und Leuten. Jetzt wo ich wieder Internet habe werde ich euch bis zum ende begleiten.
Viel Spaß noch und weiterhin gute Fahrt.
Liebe grüße Francisca und Detlef

Anonym hat gesagt…

Für die Überquerung des Ural wünsch ich euch gutes Gelingen.
Was machen eigendlich die Preisrätsel? Wollte doch auch noch ein nettes Püppchen gewinnen? Ganz schön faule Bande da in der Pampa.
Kuß Ute

Klaus Binder hat gesagt…

Hallo ihr Reisebegleiter!

Nett von euch uns weiterhin anzufeuern. Dann werden wir wohl Shanghai noch erreichen. Das Wetter ist uebrigens seit Ufa auch etwas regnerisch. Hat wahrscheinlich was mit dem Ural zu tun. Es geht aber.
@Adrian: Mit Englisch kommt man notduerftig weiter... Am besten waer natuerlich Russisch. Edgar lernt es vor Ort.


Uebriges @Ute, was heisst hier "faul"?
Wir stehn um 6.30 auf, duschen, packen und fruehstuecken um 7.00, dann gehts um 8.00 los. Um 14.00 kommen wir irgendwo an, suchen ein Hotel, packen aus, ziehn uns um und so um 15.00 gehn wir futtern. Danach kommt die Suche nach einem Internetcafe, was oft ne Stunde dauert.
Dort verbringen Edgar und ich in der Regel auch noch mal 2-3 Stunden. Zwischendurch, vorher oder nachher gibts noch Gewaltmaersche durch die Stadt + Fotografieren fuer euch, den Rest der Menschheit und die Nachwelt.
Leider hat der Tag nur 24 Stunden, wobei uns wegen der Zeitverschiebung immerwieder ein Stuendchen geklaut wird...

Gruesse aus Asien
Klaus

Anonym hat gesagt…

Hallo ihr Zwei,

habe euch ein bißchen vernachlässigt. Ute hat schon mit mir geschimpft: "Wir könnten euch nicht so ganz alleine lassen". Recht hat sie wohl. Also, super, dass ihr schon so weit seid. Beneidenswert! Viel Spaß weiterhin und liebe Grüße. Übrigens: Ute und ich hätten gerne ein Püppchen...auch wenn unsere Chipse im Kopf nicht für eure Preisrätsel ausreichen...

Herzlichst Walli

Edgar Hauster hat gesagt…

Hallo Walli,

schoen, dass Du wieder bei uns bist! Das mit den Pueppchen fuer Ute laesst sich schon machen, denn auch ich lebe nach der Devise: Jedem seine Pueppchen! Bald jedoch haben die Pueppchen schon Schlitzaugen, denn wir naehern uns der Mongolei. Gruss! Eddy